Skip to content

Shortlist steht fest

(Bern). Die Jury hat getagt und die Teilnehmer für die Endrunde der DINAcon Awards 2019 bekanntgegeben. Aus über 40 Bewerbungen haben es 15 ins Finale geschafft. Die Gewinner der fünf Kategorien werden im Rahmen der Konferenz für Digitale Nachhaltigkeit (DINAcon) am 18. Oktober im Welle7 Workspace in Bern ausgezeichnet.

DINAcon Jury 2019
Gruppenbild der DINAcon Awards Jury 2019

In einem aufwändigen Prozess hat die Jury der DINAcon Awards aus über 40 Bewerbungen die 15 ausgewählt, die es auf die Shortlist geschafft haben. Diese sind:

Kategorie 1: Best Open Source Project

Kategorie 2: Best Newcomer Project

Kategorie 3: Best Practice Project

Kategorie 4: Best Open Data Project

Kategorie 5: Best Open Education Project

„Die Auswahl ist der Jury sichtlich schwer gefallen“, sagt Torben Stephan, der die DINAcon Awards in diesem Jahr organisiert und bei der Jury-Sitzung anwesend war. Neben den Finalisten seien viele weitere sehr eindrucksvolle Bewerbungen eingegangen. Dies habe zu langen und sehr detaillierten Diskussionen geführt, lässt er durchblicken. „Am Ende mussten aber Entscheidungen gefällt werden“, sagt Stephan. Er hoffe sehr, dass es die Teilnehmer, die es dieses Jahr nicht in die Endrunde geschafft haben sportlich nehmen, und sich 2020 erneut bewerben.

Die endgültigen Sieger in den fünf Kategorien der DINAcon Awards 2019 werden im Rahmen der DINAcon 2019 am 18. Oktober im Welle7 Workspace in Bern bekanntgegeben. Das Programm der Konferenz für Digitale Nachhaltigkeit ist bereits online. Tickets gibt es bei Tipo.ch

© DINAcon
Konferenz für digitale Nachhaltigkeit
Welle7 Workspace in Bern, Switzerland

DINAcon_Logo_web_white_long