Skip to content
DINAcon Awards Nominee

AVMultimedia

Project Start: 15. Februar 2018

Project Category: #5 Open Education Award

AVMultimedia ist eine RAM-basierte Linux-Distribution mit dem Ziel, einen einfachen -- familien- und berufstauglichen -- multimedialen Arbeitsplatz ab einem USB-Stick zur Verfügung zu stellen. Einfach starten und loslegen…

Project Importance

Es gibt keine Linux-Distribution, welche das Lernen und Arbeiten im Familien-Alltag so einfach macht wie AVMultimedia. AVMultimedia benötigt keine Internet-Verbindung (unter 3-Klasse auch nicht sinnvoll), kann aber mühelos über WLAN und USB-Tethering und/oder Kabel Kontakt zur Aussenwelt aufnehmen. AVMultimedia läuft auf alten Rechnern wie auch auf neuen Geräten, selbst 2in1-Computer (Tablets) können verwendet werden. AVMultimedia bietet sich für alle Eltern und Kids an, denen Privatsphäre kein Fremdwort ist und die kreativ mit Technik umgehen möchten. Dabei bleibt AVMultimedia aber einfach. Keine Installation, keine überfluteten Menüs, einfach eine App (die sinnvollste!) pro Gebiet, einfach loslegen und entdecken.

Das Projekt AVMultimedia ist insbesodere für die Schweiz sinnvoll, weil es aufzeigt, dass im Schul- und Elternumfeld es durchaus eine Altrnative gibt, die sich leicht in Betrieb nehmen lässt, die faktisch ohne Wartung und Support auskommt, bei der sich weder die Wahl des Desktops stellt (wer weiss schon, was ein Desktop ist -- Eltern wie Lehrer/innen und Kids ganz sicher nicht). AVMultimedia bietet unter Linux Scratch3 nativ an, kein mühsames Online-Anmeldung unter Linux. AVMultimedia bietet viele Apps, ist aber dennoch nicht übergewichtig. Es braucht nicht 20-Apps für ein Thema, das überfordert nur. Es braucht auch keine User-Verwaltung, das ist zu komplex und wer unbedingt ein Passwort haben will, kann dies auch -- doch die Mehrheit wird wohl einfacher damit leben, kein Passwort vergeben zu müssen. Dafür gibt es dann auch keine Zwangsregistrierung mit Mail- und "Telefonterror", um einem Sicherheit vorzugaukeln, wo doch die ganze Cloud mitliest. Es ist erstaunlich, über welche Sinnlosigkeiten wir uns heute unterhalten müssen, nur weil irgendwelche Konzerne den Datenschutz mit Füssen treten. Wer das alles nicht möchte, darf gerne zu AVMultimedia greifen. Das Committment von AVMultimedia ist, dass es nie Registrierung und Überwachungen geben wird -- never! Das bedeutet aber auch, dass es nie das Ziel sein kann, eine Organisation mit einem Budget der Mozilla-Foundation zu etablieren (die Foundation ist dann wiederum zu 95% abhängig von einem anderen Konzern). Nein, AVMultimedia setzt da lieber auf Devun only und bleibt schlank und rank -- dank klappt das auch mit Privatsphäre und kommerzfreiem Arbeiten. Letztlich liegt es an der Jury bzw. der Gesellschaft zu würdigen, welche Bedeutung Privatspähre und frei im Sinne von Open Source für Familien und Open Eduction haben sollen.

Project Impact

Das Problem bei Open-Source-Projekten ist nie, dass etwas verlorengeht, wenn es aufhören würde (was bei AVMultimedia nicht der Fall sein wird, da es die Basis zur ArchivistaBox bildet). Open Source bedeutet ja, dass die Sourcen verfügbar sind und somit könnte jede/r AVMultimedia auch forken. Das Problem von heuten Projekten ist vielmehr, dass sie ohne kommerzielle Interessen (faktisch) nicht mehr ernst genommen werden. Kommerzialität bei Open Source bedeutet aber, dass sich das Interesse an Offenheit mit dem monetären Ansatz vermengt. Es wäre ein leichtes, AVMultimedia so zu aufzubauen und zu bewerben, dass es Sinn für die Firma Archivista GmbH macht. Es würden dann aber Dinge realisiert, die nicht wirklich Sinn ergäben. Das verbreiteste Smartphone-OS ist ja auch Open Source, es ist aber faktisch nicht möglich, es ohne kommrzielle "Knebelung" zu nutzen. Die Verbreitung von Linux-Desktops ist nicht zuletzt derart klein, weil es für Hersteller relativ unlukrativ ist, es anzubieten. AVMultimedia bietet keinen vorinstallierten und faktisch "zwingenden" Dateiupload in die Cloud, die Sicherung auf einen USB-Stick erfüllt auch den Zweck.

Project Facts

License: OSI/FSD-approved free software license

Maturity: The project is live and we have some users

Number of Contributors: 10

Number of Commits: 2000

© DINAcon
Konferenz für digitale Nachhaltigkeit
Welle7 Workspace in Bern, Switzerland

DINAcon_Logo_web_white_long